Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Preisstellung
Alle genannten Preise ab Werk, freibleibend, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Mit Erscheinen dieser Preisliste bzw. Kataloges werden frühere Preisvereinbarungen ungültig. Muster werden, wenn nicht gesondert angeboten, zum Listenpreis verrechnet.

Lieferzeit
Nach Vereinbarung. Alle Waren werden so schnell wie möglich gefertigt und ausgeliefert. Lagerware sofort. Die Angabe von Lieferfristen ist grundsätzlich unverbindlich. Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung oder verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen.

Lieferung-Versand
Die Lieferung erfolgt ab Werk oder Lager auf Rechnung und Gefahr des Bestellers, mit der kostengünstigsten Versandart. Sonderwünsche wie EXPRESS, EMS, UPS, Bahnexpress bitte bei der Bestellung angeben.

Zahlung
100% Vorauskasse bzw. Bezahlung vor Auftragsdurchführung bzw. mit Paypal.

Eigentumsrecht
Kontokorrent-/Saldoklausel (Geschäftsverbindungsklausel): Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis sämtliche Forderungen des Verkäufers gegen den Einkäufer aus der Geschäftsverbindung einschließlich der künftig entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen beglichen sind. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.

Verlängerter Eigentumsvorbehalt bei Weiterverkauf mit Vorausabtretungsklausel: Der Käufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang nur dann berechtigt, wenn er dem Verkäufer hiermit schon jetzt alle Forderungen abtritt, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen Abnehmer oder gegen Dritte erwachsen. Wird Vorbehaltsware unverarbeitet oder nach Verarbeitung oder Verbindung mit Gegenständen, die ausschließlich im Eigentum des Käufers stehen, veräußert, so tritt der Käufer schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in voller Höhe an den Verkäufer ab. Wird Vorbehaltsware vom Käufer - nach Verarbeitung/Verbindung - zusammen mit nicht dem Verkäufer gehörender Ware veräußert, so tritt der Käufer schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware mit allen Nebenrechten und Rang vor dem Rest ab. Der Verkäufer nimmt die Abtretung an. Zur Einziehung dieser Forderungen ist der Käufer auch nach Abtretung ermächtigt. Die Befugnis des Verkäufers, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt; jedoch verpflichtet sich der Verkäufer, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Käufer seinen Zahlungs- und sonstigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt. Der Verkäufer kann verlangen, dass der Käufer ihm die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazu gehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern die Abtretung mitteilt.

Wechsel-Klausel: Wird im Zusammenhang mit der Bezahlung des Kaufpreises durch den Käufer eine wechselmäßige Haftung des Verkäufers begründet, so erlischt der Eigentumsvorbehalt sowie die diesem zugrunde liegende Forderung aus Warenlieferung nicht vor Einlösung des Wechsels durch den Verkäufer als Bezogener.

Verpackung
Umverpackungskosten sind im Preis nicht enthalten. Verrechnung nach Aufwand. Wir sind ARA-Lizenzpartner unter Nr. (auf Anfrage)und nehmen deshalb keine Verpackungsmaterialien zurück.

Preis-Garantie
Wir sind bemüht, die genannten Preise für die Laufzeit des Kataloges zu halten. Sollten durch extreme Kursschwankungen oder wirtschaftliche Situationen dennoch Preiskorrekturen notwendig werden, teilen wir Ihnen diese bei Ihrer Bestellung bzw. durch Auftragsbestätigung mit. Abbildungen, Abmessungen und Gewichtsangaben im Katalog sind unverbindlich. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten. Maßgeblich für die Lieferungen eines Artikel ist die in der Bestellung des Käufers angegebene Bestell-Nummer. Ergänzende Artikelbezeichnungen können von uns nicht auf Identität mit der Bestell-Nummer geprüft werden. In unseren Rechnungen werden stets Bestell-Nummern sowie Artikelbezeichnungen angegeben. Darüber hinausgehende Angaben und die Ausfertigung von kundeneigenen Lieferformularen sind nicht möglich. Bitte richten Sie evtl. Anfragen stets auf separaten Anschreiben mit vollem Absender an uns. Auftragsänderungen und Auftragsannullierungen für bereits bestellte oder gelieferte Ware und Sonderanfertigungen sind nicht möglich. Bei Sonderanfertigungen, Druckerzeugnissen sowie Werbe- und Papierartikeln ist Mehr- oder Minderlieferung von 10% zulässig.

Export
Auslandslieferungen erfolgen ab Lager Österreich, gegen Nachnahme, Vorauskasse, gegen Dokumente oder Akkreditiv, auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Zoll- und Einfuhrformalitäten werden vom Kunden übernommen. Unsere ATU-Nr. lautet ATU71379028.

Mängel
Bitte machen Sie auftretende, offenkundige Mängel innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich bei uns geltend, damit Sie Ihre Gewährleistungsansprüche nicht verlieren. Evtl. Rücksendungen sind nur nach Rücksprache mit uns immer in Originalverpackung, mit Lieferschein und Paketaufkleber an uns zurückzusenden. Schicken Sie die Ware NICHT unaufgefordert an uns zurück! Verluste oder Beschädigungen auf dem Transport sind vom Empfänger beim Transporteur zu reklamieren und vor Übernahme der Ware bescheinigen zu lassen (Tatbestandsaufnahme durch Post-Bahn-Spediteur). Dieses gilt auch bei einem Schaden, bei dem eine Beschädigung der Verpackung nicht sichtbar ist.

Gewährleistung
Sind die Beanstandungen berechtigt, leistet GEOtec nach Prüfung nach eigenem Ermessen, Nachbesserung oder vollwertigen Ersatz. Unsere Gewährleistungspflichten entfallen, wenn ohne unser Einverständnis von dritter Seite Veränderungen oder Reparaturen am Kaufgegenstand vorgenommen werden. Reparaturkostenrechnungen fremder Reparaturbetriebe werden nur anerkannt, wenn unser Einverständnis zur Reparatur vorher eingeholt wurde. Bei Reparaturaufträgen erhalten Sie einen schriftlichen Kostenvoranschlag, sobald die Reparaturkosten mehr als €50,- betragen. Eine Haftung für Schäden, die aus dem Gebrauch von elektronischen Geräten, Software und ähnlichen Artikeln entstehen, schließen wir aus.

Schadensersatz und Verjährung
Der Kunde hat nur in folgenden Fällen Anspruch auf Schadens- oder Aufwendungsersatz: Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit; vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung des Schadens; Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf („Kardinalpflicht“); Schadenersatzansprüche aus Produkthaftungsgesetz; Ansprüche bei arglistigem Verschweigen eines Mangels oder Abgabe einer Beschaffenheitsgarantie.
Die Haftung ist auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Schaden begrenzt, soweit GEOtec nicht eine vorsätzliche Vertrags­verletzung vorzuwerfen ist, eine wesentliche Vertragspflicht („Kardinalpflicht“) verletzt wird oder aber Anspruch auf Ersatz des Schadens statt der Leistung erhoben wird.
Weitergehende Schadens- oder Aufwendungsersatzansprüche gegen GEOtec, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind hiermit ausgeschlossen.
Die Ansprüche wegen Sachmängelhaftung und auf Schadens- oder Aufwendungsersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, verjähren in zwölf Monaten ab Gefahrübergang. Ausgenommen hiervon sind die in Absatz eins genannten Fälle. Hier beträgt die Frist vierundzwanzig Monate.

Rückgaberecht
Ein Rückgaberecht besteht nur bei mangelhafter Ware oder berechtigten Reklamationen. Bei Falschlieferungen sind telefonische Bestellungen ausgenommen, da hierbei ein Übermittlungsfehler vorliegen kann. Ein Umtausch erfolgt nur nach Vereinbarung mit dem Lieferanten. Deshalb schlagen wir, damit einwandfreie Lieferungen erfolgen können, schriftliche Bestellungen per Mail, Fax oder Post vor. Für die zurückgesandte Ware liefern wir Ihnen entweder im Umtausch andere Artikel oder wir vergüten den bezahlten Betrag durch Überweisung.

Rücksendungen werden ohne schriftliches Einverständnis nicht angenommen und gehen zu Lasten des Versenders wieder zurück. Bei Rücksendungen falsch bestellter Ware (nur Standardartikel aus unserem Katalog) berechnen wir 10% vom Warenwert als Bearbeitungsgebühr. Unfreie Rücksendungen werden von uns nicht angenommen.

Erfüllungsort - Gerichtsstand
Für alle Lieferungen und Zahlungen gilt Wörgl als Erfüllungsort. Es wird für alle Streitigkeiten, die sich aus der Geschäftsverbindung ergeben, der Gerichtsstand Tulln gewählt. Die Vertragsbeziehungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Österreich.

Wichtige Hinweise
Ihre Anschrift haben wir in unserer EDV-Anlage gespeichert. Unsere DVR-Nr. lautet (Auf Anfrage). Bitte teilen Sie uns etwaige Anschriftsänderungen mit, damit wir Ihnen unsere aktuellen Angebote unterbreiten können. Sofern Sie mit der Anschriftenspeicherung nicht einverstanden sind, veranlassen wir die sofortige Löschung.

Bei Bestellern unter 18 Jahren ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich. Ausverkaufte Waren können ggf. durch ein ähnliches oder gleichwertiges Fabrikat ersetzt werden.

Aufträge unter €50,- werden mit €5,- Mindermengen-Zuschlag abgerechnet. Aufträge unter €20,- können nicht ausgeführt werden.

Die vorstehenden Verkaufsbedingungen sind unter allen Umständen maßgebend und können auch durch Bekanntgabe Ihrer eigenen Bedingungen nicht abgeändert werden.

Stand: Mai 2016